Home » Länder » China » Yu Yuan Garden Shanghai – Oase der Ruhe

Yu Yuan Garden Shanghai – Oase der Ruhe

Gerade haben wir die U-Bahn-Station verlassen, eine typische Strasse mit sechs Spuren auf denen mindestens acht Autos nebeneinander fahren gekreuzt – wir sind also mitten in der quirligen Metropole Shanghai. Wir biegen in eine schmale Seitengasse ab, die modernen Hochhäuser werden von klassischer, chinesischer Architektur abgelöst und es wimmelt plötzlich vor Menschen.

Chinatown Shanghai

Chinatown Shanghai

Unser eigentliches Ziel haben wir noch nicht erreicht, doch wir nutzen die Gelegenheit und schlendern etwas herum. Langnasen scheinen hier selten zu sein, so deuten wir zumindest die neugierigen Blicke. Wenige Meter weiter stehen wir am Eingang zum Yu Yuan Garden.

Yu Yuan Garden Shanghai

Yu Yuan Garden Shanghai

1559 erbaut ist der Garten heute über 450 Jahre alt und gilt als eines der schönsten Beispiele für die chinesische Gartenbaukunst. Ursprünglich als Privatgarten gebaut, wurde Yu Yuan Garden im laufe der Jahrhunderte mehrfach zerstört und ist erst seit 1961 für die Öffentlichkeit zugänglich.

Yu Garden

Yu Garden

Ein Labyrinth aus verschlungenen Pfaden und Brücken führt durch den Garten, man kann endlos neue Ecken, Pflanzen und Statuen entdecken und löst sich mit jeder Minute im Garten immer weiter von der hektischen Grossstadt.

Pavillon im Yu Yuan Garden

Pavillon im Yu Yuan Garden

Kleine Pavillons und Tempel laden ein zu verweilen, die Fische im Wasser zu beobachten oder einfach nichts zu tun. Jeder Baum, jeder Busch und jedes Gebäude steht an einem genau festgelegten Platz, nichts hier entspringt reiner Willkür, sondern folgt den Regeln der chinesischen Gartenbaukunst.

Willkür? Nein, ein großer Plan.

Willkür? Nein, ein großer Plan.

Im Park haben wir die Möglichkeit an einer klassischen chinesischen Teezeremonie teilzunehmen, die Chance nehmen wir natürlich wahr. Manche Tees mussten nur Sekunden ziehen, manche Minuten, die Aromen hätten unterschiedlicher nicht sein können. Absolut prägend war jedoch eine Erfahrung mit einem Stevia Blatt. Die Pflanze wird in Asien und Südamerika seit Jahrhunderten zum süßen genutzt, ist 450 mal intensiver als Zucker. Stevia ist für Diabetiker geeignet, verursacht kein Karies, keinerlei schädliche Eigenschaften sind bekannt – in Europa aber erst seit 2012 zugelassen…

chinesische Teezeremonie

chinesische Teezeremonie

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder sind markiert *

*