Technik auf Reisen

Sandisk Extreme Portable SSD – die perfekte Festplatte für unterwegs

Die Sandisk Extreme Portable SSD ist die perfekte externe Festplatte für alle, die viel unterwegs und auf Reisen sind und dabei viele Daten speichern müssen und gleichzeitig schnell arbeiten möchten. Obwohl ich die Platte erst wenige Tage im Einsatz habe, bin ich davon bereits jetzt restlos überzeugt. Besonders Fotografen und Videofilmer kommen mit dem kleinen, robusten und schnellen Speicher voll auf ihre Kosten! Der Name der externen SSD verrät es bereits – SanDisk setzt auf Festspeicher als Speichermedium und alle damit einhergehenden Vorteile.

Da meine Festplatte auch immer wieder an ihre Grenzen kommt, habe ich mir die Sandisk Extreme Portable SSD mit 1 TB Speicher zugelegt. Alternativ gibt es sie auch noch mit 250 GB, 500 GB oder sogar 2 TB.

Sandisk Extreme Portable SSD - das Zubehör ist überschaubar
Sandisk Extreme Portable SSD – das Zubehör ist überschaubar

Warum eigentlich eine externe SSD?

Die alte Weisheit „Speicher kann man nie genug haben“ gilt heute mehr denn je. Moderne DSLRs bieten eine immer höhere Auflösung, Fotos werden immer größer und Videos immer länger.

Man benötigt mehr Speicherplatz!

Speicherkarten und USB-Sticks halten bei diese Entwicklung noch halbwegs Schritt. Festplatten in Notebooks hingegen hängen oftmals hinterher. Selbst die hochpreisigen MacBooks von Apple sind in der Regel mit kleinem Speicher ausgestattet, ein Upgrade ist oftmals nachträglich nicht möglich. Die beste Lösung ist eine externe Festplatte:

  • 3,5 Zoll HDD (für unterwegs zu groß und schwer)
  • 2,5 Zoll HDD (klein, leicht und preiswert)
  • externe SSD (klein, leicht & robust)
Die Sandisk Extreme Portable SSD - perfekt für unterwegs
Die Sandisk Extreme Portable SSD – perfekt für unterwegs

Preislich sind externe SSDs minimal teurer als die kleinen 2,5 Zoll HDDs, jedoch deutlich robuster. Durch die fehlenden drehenden Platten sind sie quasi völlig immun gegen Stürze und Schläge. Außerdem bieten Sie oftmals eine deutlich höhere Performance. Fotografen ist die Firma SanDisk sicherlich bestens bekannt, kommt doch gefühlt jede zweite Speicherkarte aus deren Firma. Auch ich habe mit SanDisk SD Speicherkarten über Jahre nur die besten Erfahrungen gemacht und mir deshalb die Sandisk Extreme Portable SSD zugelegt.

Man benötigt mehr Datensicherheit!

Es besteht immer das Risiko, das ein Notebook geklaut oder verloren wird, oder das die Festplatte plötzlich defekt ist. In diesem Fall ist ein Backup auf einer externen Festplatte unter Umständen Gold wert. Befindet sich diese externe Festplatte in der selben Tasche wie das Notebook, ist sie bei einem Diebstahl vermutlich ebenfalls mit weg.

Eine externe Festplatte sollte man nie am selben Ort aufbewahren wie das Notebook. Reist man alleine, so gehört sie mindestens in eine andere Tasche. Reist man zu zweit, so gehört sie in die Tasche vom Reisepartner. Nur so kann man das Risiko minimieren, das Laptop und Festplatte geklaut werden.

SanDisk Extreme Portable SSD – Technische Daten

    • Hersteller: SanDisk
    • Modell: Extreme Portable SSD
    • Festplattentyp: Solid State Drive (ohne drehende und mechanische Teile)
    • Gehäuse-Maße: 96,20 mm Höhe x 49,55 mm Breite x 8,85 mm Tiefe
    • Gewicht: 38,9 g
    • Speicher: 250 GB, 500 GB, 1 TB oder 2 TB
    • Schutzart: IP55
    • Schutz gegen: Staub, Wasser, Stöße, Vibration
    • USB-Anschluss: USB-C 3.1 Gen 2
    • Lesegeschwindigkeit: bis zu 550 MB/s
    • Kompatibilität: Apple Mac, Windows PC
    • Betriebstemperatur: 0°C bis 45°C
    • Lagertemperatur: -20°C bis 70°C
    • Garantie: 3 Jahre
    • Lieferumfang: SanDisk Extreme Portable SSD, USB-C-auf-USB-C-Kabel, USB-C-auf-USB-A-Adapter

Doch was bedeuten diese Daten nun genau?

Vereinfacht lässt sich über die Sandisk Extreme Portable SSD sagen, das sie klein, leicht, schnell und robust ist. Letzteres wird in erster Linie durch eine leichte Gummierung erreicht. Wenn man sie einfach in einen Rucksack oder die Hosentasche steckt, wird ihr das ganz sicher nichts ausmachen. Auch wenn die Festplatte von einer Klippe ins Meer fällt stehen die Chancen gut, das sie anschließend noch funktioniert. Ich würde diese Robustheit jedoch nicht überstrapazieren, sondern nur als letzte Möglichkeit sehen.

Die Geschwindigkeit ist so hoch, das man ganz problemlos mit Lightroom direkt auf der externen Platte arbeiten kann. Im Inneren setzt SanDisk eine SSD mit dem USB 3.1 Gen2 Standard ein, der theoretisch bis zu 10 GBit/s erreichen kann. Übertragen werden dann maximal ca. 800 MB/s. Die SanDisk Extreme Portable soll laut SanDisk im Lesen bis zu 550 MB/s erreichen können. Untenstehender Geschwindigkeitstest zeigt, das die von SanDisk angegebenen Daten plausibel sind.

SanDisk Extreme Portable SSD - Geschwindigkeitstest
SanDisk Extreme Portable SSD – Geschwindigkeitstest

Mein Fazit zur SanDisk Extreme Portable SSD

Die Festplatte hält genau, was Samsung verspricht. Ich habe den Kauf bisher keine Minute bereut. Die SanDisk Extreme Portable SSD ist so schnell und gleichzeitig groß und preiswert, das sie keine Notlösung für unterwegs ist, sondern definitiv permanent eingesetzt werden wird. Die Robustheit werde ich nicht vorsätzlich testen, dafür ist sie zu schade. Sollte ich die Festplatte einem ungewollten Test unterziehen, so gibt es hier ein Update.

Die Öse für den Karabinerhaken werde ich jedoch ganz sicher nicht nutzen. Die Festplatte wird immer ordentlich in einer Tasche verstaut sein und nicht draußen in der Gegend rumbaumeln. Abgesehen von einer Möglichen Beschädigung, lädt das nämlich auch Diebe geradezu ein.

SanDisk Extreme Portable SSD - stylish und kompakt
SanDisk Extreme Portable SSD – stylish und kompakt

Das wird dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close