Reisetipps

Kostenloses WLAN bei KLM und Air France Flügen

Mitte September 2019 hatte ich erneut das große Vergnügen mit KLM auf der Langstrecke fliegen zu dürfen. Dieses mal war mein Reiseziel Ecuador. Während ich auf dem Hinflug eine Boeing 777er-200 erwischt habe, saß ich im Rückflug in einer Boeing 777er-300.

Wie ich es bereits von KLM gewohnt bin, waren sowohl der Hinflug Düsseldorf – Amsterdam – Quito, als auch der Rückflug Guayaquil – Amsterdam – Stuttgart echt klasse. Die Flieger waren pünktlich, der Service freundlich und das Catering (verglichen mit den Mitbewerbern) überaus gut. Der einzige Unterschied war, das ich auf dem Hinflug ein Fluggerät ohne WLAN erwischt habe und auf dem Rückflug eines mit WLAN.

Meine Erfahrung mit WLAN bei Air Europa

Vor einiger Zeit bin ich mit Air Europa geflogen und war über die völlig unzeitgemäßen, volumenbasierten WLAN-Pakete schockiert. Mir ist sehr bewusst, das die Technik unterhalten werden muss und viel Geld kostet, aber folgende Struktur ist völlig untauglich:

  • Basic: 30 MB für 7,- Euro
  • Popular: 60 MB 13,- Euro
  • Premium: 100 MB für 20,- Euro

Bis heute hat sich an den Paketen nichts geändert (Webseite Air Europa). Sobald man das Handy auch nur eingeschaltet hat, sind die Pakete quasi aufgebraucht.

Whatsapp kostenlos bei KLM & Air France nutzen

Einen völlig anderen Weg gehen hingegen KLM und Air France. Hier gibt es keine Volumentarife, vielmehr ist die Nutzung an Dienste(?) und/oder Geschwindigkeiten gekoppelt.

WLAN-Tarife bei KLM & Air France:

  • Message: kostenlos während dem gesamten Flug
  • Surf: 18,- Euro für den gesamten Flug (oder 8,- Euro je Stunde)
  • Stream: 30,- Euro für den gesamten Flug

Selbstverständlich können die einzelnen Pakete auch mit Bonusmeilen bezahlt werden. Wobei das (wie fast überall) in erster Linie für die Airline interessant ist.

Kostenfreies WLAN an Bord von KLM
Kostenfreies WLAN an Bord von KLM

Ich war bei Übersicht der verschiedenen Tarife sehr überrascht, da ich das kostenlose WLAN-Paket bisher nicht kannte.

Das Kleingedruckt vom Tarif „Message schaut wie folgt aus:

WLAN-Tarif "Message" bei KLM
WLAN-Tarif „Message“ bei KLM

Ich denke, den allermeisten von uns dürfte diese Option genügen. Besonders vor dem Hintergrund, das das Entertainmentsystem von KLM wirklich gut ist. Oder, wenn man wie ich, einen Nachtflug gebucht hat und diesen überwiegend schlafend verbringt.

In den Informationen zu den WLAN Tarifen sind keinerlei Volumenbegrenzungen erwähnt. Meine Vermutung ging also in die Richtung, das die Einschränkungen darüber erfolgen, das die entsprechenden Ports und/oder IPs der jeweiligen Dienste geblockt werden. Eine VPN-Verbindung zum Büro konnte ich ebenfalls nicht aufbauen – das scheint also ebenfalls geblockt zu sein.

Alles in allem wäre das eine einfache und legitime Möglichkeit den Traffic der Passagiere im Rahmen zu halten.

Kostenloses Internet an Bord von KLM & Air France

Umso erstaunter war ich, als noch am Boden von Guayaquil die erste Whatsapp-Nachricht mit angefügtem Foto bei mir eingetroffen ist. Angeblich ist doch der kostenlose Tarif ausschließlich auf Textnachrichten beschränkt.

Ein kurzer Test ergab: auch ich konnte Bilder problemlos versenden. Das dauerte jeweils eine Weile, wobei das ja nichts ist, was für Deutschland ungewohnt wäre.

Ebenso sind während des Fluges eine ganze Reihe von eMails bei mir eingetroffen. Auch konnte ich Webseiten aufrufen. Streaming hingegen habe ich nicht probiert.

Sind also die weiteren Internet-Pakete unnötig?

Warum funktioniert das kostenlose Internet bei KLM so gut?

Generell sollte man sich auf diesen Zustand sicher nicht verlassen, sondern einfach darüber freuen. Ich habe verschiedene Vermutungen, warum es so ist:

  • KLM hat die Technik nicht im Griff und kann unterschiedliche Inhalte nur bedingt blocken
  • Die Technik (Anbindung der Flugzeuge) hat sich weiterentwickelt und KLM handhabt die Tarife bewusst flexibel
  • Die Einschränkung der Tarife erfolgt nicht über eine Sperrung der Ports/IPs, sondern auf Grund einer reduzierten Bandbreite

Habt ihr eine Idee, was die Ursache sein könnte?

Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close