Home » Reisetipps » Internet und Streaming an Bord von Air Europa | Ein Erfahrungsbericht

Internet und Streaming an Bord von Air Europa | Ein Erfahrungsbericht

Auf meinem letzten Flug mit Air Europa von Gayaquil über Madrid nach Frankfurt hatte ich Zeit, sehr viel Zeit. Der Langstreckenflug startet morgens um 11:20 Uhr und dauert über 11 Stunden. Normalerweise kann ich im Flugzeug gut schlafen, bei einem vollständigen Tagflug sieht die Geschichte natürlich ganz anders aus. Nachdem ich meine Bilder grob sortiert hatte, zwei Filme geguckt und etwas gelesen hatte, war noch mehr Zeit als genug. Zeit, um das kostenpflichtige Internet und das kostenfreie Streaming von Air Europa auf Herz und Nieren zu testen.

Flugübersicht in der Air Europa App

Flugübersicht in der Air Europa App

kostenpflichtiger Internetzugang per WiFi an Bord von Air Europa

Bei vielen Airlines kann man heutzutage für halbwegs vertretbare Kosten einen Internetzugang an Bord erwerben. Vor einigen Monaten hatte ich dazu bereits etwas über das Lufthasy FlyNet geschrieben, hier bekommt der Reisende eine Flatrate für sein Geld. Bei Air Europa ist das leider nicht so. Es gibt zwar einen Internetzugang, dieser ist jedoch volumenbasiert. Drei verschiedene Pakete kann man als Reisender erwerben, selbst das größte ist so klein, das man es nicht sinnvoll nutzen kann:

Nochmal schwarz auf weiß:

  • 30MB kosten 7,- Euro
  • 60MB kosten 13,- Euro
  • 100MB kosten 20,- Euro

Warum kann man das WiFi von Air Europa nicht sinnvoll nutzen?

Die Staffelung klingt wie ein schlechter Scherz aus einer vergangenen Zeit, ist jedoch leider die Wahrheit. Der Gedanke „OK, dann gucke ich mir halt keine Videos an, sondern nutze nur etwas WhatsApp“ ist gut, spart leider nicht wirklich.

Das Telefon ist im Flugzeug ins WLAN eingewählt, klassisch sind Smartphones so eingestellt, das im WLAN keine Daten gespart werden:

  • im Flughafen geschossene Fotos werden mit der Cloud synchronisiert
  • eMails werden abgerufen
  • Apps werden auf Updates geprüft
  • das Betriebssystem sucht nach Updates
  • Apps kommunizieren im Hintergrund

etc. Das sind alles Funktionen, die man theoretisch deaktivieren kann. Praktisch sind die meisten jedoch so tief im System versteckt, das das nicht praktikabel ist. Ein mit einem iPhone geschossenes Foto hat mehrere MB, bei Android-Telefonen sieht es nicht anders aus. Werden nun 10 Bilder mit der Cloud synchronisiert, ist das kleinste Datenpaket nach nur wenigen Minuten aufgebraucht.

Kostenloses Streaming mit der App AirEuropa On The Air

Ganz anders sieht es beim Streaming-Angebot von Air Europa aus. Dieses ist kostenlos, die Auswahl ist groß und alles funktioniert flüssig. Einzige Voraussetzung um das Angebot nutzen zu können: man muss die App „AirEuropa On The Air“ noch am Boden installieren. Hier einige Screenshots aus der App:

Den Fluggästen stehen unzählige Funktionen zur Verfügung, die den Flug angenehmer machen:

  • eine große Filmauswahl (verschiedene Sprachen)
  • ein umfangreiches TV-Programm
    • Serien
    • Sport
    • Dokumentarfilme
  • zahllose Spiele (leider nicht im Flieger vernetzt)
  • man kann zukünftige Flüge muchen
  • die bekannte Landkarte, die Route, Geschwindigkeit, Reststrecke, etc. anzeigt

Filme und TV machen am Smartphone recht wenig Sinn, das Bild ist einfach zu klein. Die App kann man jedoch auch auf Tabletts installieren. Die App steht in verschiedenen Sprachen zur Verfügung, Deutsch ist auch dabei. Einzelne Teile (bsp die Landkarte) werden jedoch noch in Spanisch ausgeliefert.

Ich kann die App jedem Passagier der zukünftig mit Air Europa fliegt nur wärmstens empfehlen!

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder sind markiert *

*