Reiseberichte aus Chile

Quarantäne in Chile nach positivem PCR-Test – wie läuft es theoretisch ab?

Bei Einreise nach Chile müssen ausländische Reisende einen obligatorischen PCR-Test machen. Die Wartezeit bis zum Ergebnis vom PCR-Test muss im Hotel verbracht werden. Die Zeit muss man jedoch nicht im Zimmer verbringen, sondern kann normal ins Restaurant oder auch den Pool benutzen. Ich habe die Zeit auf der Terrasse und an der Bar verbracht. Sobald das negative Ergebnis vorliegt, könnt ihr ganz normal im Land unterwegs sein.

Oder es passiert euch wie mir und das Ergebnis fällt positiv aus. Dann wird es interessant. Wobei erneut Chile eine vorbildliche Organisation an den Tag legt.

PCR-Test bei Einreise in Chile positiv – folgendes passiert

Erneut war ich positiv überrascht, wie gut Chile den gesamten Verwaltungsakt digitalisiert hat und wie gut kommuniziert wird. Wobei sich die gute Organisation im Laufe der nächsten Tage als ziemliches Hindernis herausgestellt hat.

Die Einreisebestimmung für Chile könnt ihr hier sehr gut nachlesen: https://www.chile.travel/en/traveltochileplan/

7 Tage Quarantäne sind Pflicht

Penn euer PCR-Test bei Ankunft in Chile positiv ausfällt, müsst ihr für sieben Tage in Quarantäne. Der erste Quarantänetag ist dabei der Tag, an dem der PCR-Test am Flughafen durchgeführt wird. An Tag acht dürft ihr wieder in die Freiheit raus. Falsch-Positive Ergebnisse werden in Kauf genommen. Auch Reisende die keine Symptome haben müssen unmittelbar und ohne zweiten Test in Quarantäne. Chile spricht davon, das die Ergebnisse innerhalb von 12-24 Stunden da sind. Vor Ort wurde mir bestätigt, das es wesentlich schneller geht. In der tat waren die negativen Ergebnisse unserer Gruppe innerhalb von ca. 5 Stunden da, mein positives Ergebnis hat etwa 8 Stunden gedauert.

Wo verbringt ihr die Quarantäne in Chile?

Sollte euer PCR-Test in Chile positiv ausfallen, dann seid ihr verpflichtet eure siebentägige Quarantäne am „point of entry“ zu verbringen. Damit ist die Unterkunft gemeint, in der ihr die erste Nacht verbringt. Für Touristen ist das in aller Regel eine der folgenden Optionen:

  • Hotel / Hostel / AirBnB
  • Wohnung von Freunden / Familie

Quarantäne im Hotel

Solltet ihr die Quarantäne im Hotel verbringen wollen, dann informiert unbedingt den Front-Desk. Die chilenischen Hotels haben für diese Fälle entsprechende Protokolle vorgesehen. Die beinhalten beispielsweise besondere Tarife mit Vollpension, kostenlosen Roomservice oder eine Unterweisung vom Personal, euer Zimmer nicht zu betreten. Die Kosten müsst ihr oder eure Versicherung selbst tragen.

Quarantäne in einer privaten Unterkunft

Solltet ihr eure Quarantäne in einer privaten Unterkunft verbringen, dann muss das in einem separaten Zimmer und ohne Kontakt zu den weiteren Bewohnern erfolgen.

Quarantäne in einer Sanitary Residenz

Die dritte Option für Quarantäne in Chile sind „Sanitary Residences„. In Santiago de Chile wurden beispielsweise drei ehemalige Hotels zu entsprechenden Quarantäneunterkünften umgewandelt. In erster Linie sind diese „Sanitary Residences“ für Chilenen gedacht, die ihre Quarantäne nicht zu Hause verbringen können. Der Quarantäne-Transport, die Unterbringung und Vollpension sind dort kostenlos. In der Quarantäne-Unterkunft kommt drei mal täglich eine Krankenschwester und prüft eure Vitalwerte:

  • Blutsauerstoff
  • Fieber
  • Puls
  • Blutdruck

Wenn Ihr einen Arzt benötigt, dann ist das in der Quarantäneunterkunft kein Problem.

Wer zahlt die Quarantäne in Chile?

Die Quarantänekosten im Hotel müsst ihr selber zahlen, bzw eure Versicherung. Da eine Reiseversicherung mit Corona-Deckung bei Einreise nach Chile Pflicht ist, sollte das kein Problem sein. Ich bin bei der HanseMerkur versichert und hatte nach telefonischer Schadensmeldung innerhalb von ca. 2 Stunden die Zusage, das alle Kosten übernommen und direkt mit dem Hotel abgerechnet werden.

Es kann allerdings passieren, das ihr die Quarantäne nicht im Hotel verbringen dürft. Beispielsweise, weil das Hotel ausgebucht ist. In diesem Fall müsst ihr die Quarantäne in einer „Sanitary Residence“ verbringen. Der Umzug in ein anderes Hotel ist nicht vorgesehen.

Ein unverständlicher Widerspruch ist für mich, das ihr für die Einreise nach Chile eine Versicherung mit COVID-Deckung benötigt. Wenn euer PCR-Test dann jedoch positiv ist und euer Hotel euch ablehnt, dürft ihr diese Versicherung nicht nutzen.

Mein PCR-Test war in Chile positiv

Da mein PCR-Test in Chile positiv ausgefallen ist, habe ich selbst erlebt, wie gut Chile den ganzen Quarantäne-Prozess digitalisiert und organisiert hat. Das das für ausländische Touristen nicht unbedingt positiv ist, schildere ich im kommenden Beitrag.

Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"