Home » Länder » Aruba » Renaissance Island auf Aruba – Lohnt sich der Strand mit den Flamingos?

Renaissance Island auf Aruba – Lohnt sich der Strand mit den Flamingos?

Das Aruba weit mehr als einen Traumstrand hat, ist bei meinen letzten Beiträgen mehr als einmal zwischen den Zeilen durchgeklungen. Baby Beach, Eagle Beach, Arashi Beach und wie sie alle heißen, bringen die typischen Attribute mit:

  • feiner, weißer Sand
  • kristallklares Wasser
  • Palmen die sich im Wind wiegen
  • Sonnenschirme, liegen und entspannte Gäste

Wunderschön und perfekt für einen Traumurlaub, aber auch irgendwie austauschbar. Solche Strände findet man auf der ganzen Welt, in der Karibik, in Asien, in Nord- oder Südamerika. Doch Aruba kann noch mehr!

Renaissance Island die Privatinsel vor Aruba

Renaissance Island – die Privatinsel vor Aruba

Renaissance Aruba Private Island

Wenige 100 meter vor der Küste von Aruba, in Sichtweite von der Hauptstadt Oranjestad und leider auch vom Queen Beatrix International Airport, liegt die Privatinsel Renaissance Island. Die Besitzer des gleichnamigen Hotels und der gleichnamigen Mall haben die Insel vor einigen Jahren gekauft und zwei Badebuchten angelegt. Zusätzlich entstand alle benötigte Infrastruktur wie Bars und Restaurants, Sportmöglichkeiten und auch ein SPA.

  • Flamingo Beach: der Strand ist ausschließlich Erwachsenen vorbehalten. Namensgeber sind „frei“ rumlaufende Flamingos, womit wir beim oben erwähnten Punkt wären: Aruba kann mehr! An welchem Strand laufen schon Flamingos rum und posieren für einzigartige Bilder?
  • Iguana Beach: Dieser Strand ist für die ganze Familie gedacht, hier sind auch Kinder erlaubt. Die namensgebenden Leguane habe ich bei meinem Besuch nicht gesehen, vermutlich haben Sie die pralle Mittagshitze gemieden.

Wie kommt man auf die Flamingo-Insel vor Aruba

Kommt drauf an, ganz einfach oder auch gar nicht! Wer Gast im Renaissance Aruba Resort & Casino ist, für den ist ein Besuch praktisch kein Problem. Zwischen 07:00 Uhr und 19:00 Uhr legt alle 15 Minuten ein Taxi-Boot entweder in der Hotellobby oder am Hafen ab, der Transfer ist kostenlos und dauert nur knappe 10 Minuten.

Taxi-Boot nach Renaissance Private Island

Taxi-Boot nach Renaissance Private Island

Wer hingegen kein Gast im Hotel ist, für den wir der besuch ungleich schwieriger. In der Vergangenheit konnte man für 99,- USD einen day pass für Renaissance Privat Island erwerben. Bei meinem Besuch der Insel im Dezember 2016 hieß es, das die day passes nun eingestellt wurden und die Insel exklusiv Hotelgästen zur Verfügung steht.

Man findet jedoch eine Reihe von aktuellen Blog- und Forenposts die schreiben, das die die day passes bei kurzfristiger Buchung am Vortag noch gibt, sofern das Hotel nicht ausgebucht ist. Ich würde bei Interesse einfach dem Hotel eine kurze eMail schreiben und nachfragen.

Bootsanleger auf Renaissance Private Island

Bootsanleger auf Renaissance Private Island

Lohnt sich ein Besuch vom Flamingo-Strand vor Aruba?

Gute Frage, es kommt drauf an! Auf der Einen Seite ist ein Besuch eines Strandes mit Flamingos ganz sicher für die allermeisten Menschen ein once in a lifetime Erlebnis.

Auf der anderen Seite stehen:

  • 99,- USD Eintrittsgebühr
  • teure Speisen und Getränke
  • kleine und volle Strände
  • die Lage in der Einflugschneise vom internationalen Flughafen
Palmen und Liegen am Flamingo-Strand

Palmen und Liegen am Flamingo-Strand

Wer für seinen Urlaub auf Aruba eh das Renaissance Hotel gebucht hat, der sollte keine Sekunde überlegen und zumindest einen halben Tag auf der Insel verbringen. Alle Anderen Urlauber auf Aruba sollten in meinen Augen gut drüber nachdenken, ob ihnen sechs Flamingos am Strand soviel Geld wert sind. Klar, die Insel ist exklusiv und soll auch so bleiben, die Infrastruktur muss unterhalten werden, der Transport kostet Geld, alle diese Dinge müssen bezahlt werden. In meinen Augen kann man Zeit und Geld auf Aruba jedoch deutlich besser investieren.

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder sind markiert *

*