Home » Länder » Ecuador » Panamahüte von Homero Ortega

Panamahüte von Homero Ortega

Der Panama-Hut ist neben Kakao und Kaffee wahrscheinlich einer der bekanntesten Exportartikel von Ecuador und ist ganz sicher der Artikel, über den es die meisten Falschinformationen gibt. Weder wird der Hut in Panama hergestellt (Falschinformation Nr. 1) noch hat er seinen Namen daher, das ihn die Arbeiter beim Bau des Panamakanals getragen haben (Falschinformation Nr. 2). Vielmehr gab es früher keinen Direktimport für Produkte aus Südamerika nach Nordamerika, sondern nur mit Zwischenstation in Panama. Folglich trugen alle Artikel den Zollstempel aus Panama und der „panama hat“ war geboren.

Beim Besuch in Cuenca führte daher kein Weg an der Hutmanufaktur von „Homero Ortaga“ vorbei. Das 1972 gegründete Unternehmen trägt selbstbewusst den Slogan „the best hats„…das Interesse ist geweckt!

Fertig zum Versand: Panamahüte in allen Formen und Farben von Homero Ortega

Fertig zum Versand: Panamahüte in allen Formen und Farben von Homero Ortega

Während die Manufaktur früher ca. 150.000 Hüte pro Monat gefertigt hat, sind es heute noch etwa so viele in einem Jahr. Homero Ortega fertigt die Hüte jedoch nicht vollständig in der Fabrik, sondern kauft Rohlinge bei den Bewohnern der umliegenden Dörfer ein, sortieren sie nach Güte&Qualität und bringt die Kopfbedeckungen aus Toquilla-Stroh mit Wärme, Wasserdampf und Druck in die richtige Form. Einfache Hüte fangen bei ca. 30,- USD an, feinere Modelle kosten mehrere 100,- USD und die teuersten Modelle „superfinos“ liegen bei mehreren 1000,- USD. Diese sind dann so fein geflochten, das sie eher an eine Jeans als an einen Strohhut erinnern. Es dauert bis zu acht Monate (!!) bis ein solcher Hut fertig ist.

Mit Wasserdamp und Druck bekommen die Hüte die endgültige Form

Mit Wasserdampf und Druck bekommen die Hüte die endgültige Form

Die Hüte von Homero Ortega tragen nicht nur Ecuadorianer, der Export geht vielmehr in die ganze Welt. Auch VIPs wie Michael Schuhmacher, die Queen oder Johnny Depp im Film The Tourist schwören auf die Panama-Hüte aus Cuenca.

Die Schatzkammer: Zehntausende von Hutrohlingen

Die Schatzkammer: Zehntausende von Hutrohlingen

Wer übrigens denkt, es gibt einen Panama-Hut der irrt. Die klassische Form existiert zwar seit 1630, gerade in den letzten Jahren entwickelt sich die Mode immer schneller, Trends entstehen und verschwinden. Mittlerweile gibt es nicht nur die unterschiedlichsten Formen, sondern auch alle erdenklichen Farben und Muster. Manche ausgefallenen Hüte würden sogar beim berühmten Pferderennen von Ascot nicht auffallen.

Im Hintergrund zahllose verschiedene Pressformen

Im Hintergrund zahllose verschiedene Pressformen

4 Kommentare

  1. Hey, I’m Ebon Talifarro, my class (8th grade) wants to interview you, would you have time to answer a few questions?

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder sind markiert *

*