Allgemein

Nach Corona: Wann sind Reisen nach Südamerika wieder möglich?

Was noch vor wenigen Wochen pure Phantasie war, ist nun Realität. Ein kleiner Virus hat eine gigantische Pandemie ausgelöst und die ganze Welt aus den Angeln geworfen. China scheint Corona überstanden zu haben (wenn man den offiziellen Zahlen glaubt), in Europa ist der Höhepunkt ebenfalls überschritten – doch wie ist die Lage in Südamerika? Wann sind Reisen nach Südamerika wieder möglich und wann sind sie wieder sinnvoll möglich?

Ich verfolge die Entwicklung der Corona Infektionen in Südamerika täglich. Dabei greife ich auf die Zahlen vom Johns Hopkins Institut zurück, ebenso wie auf Informationen von Südamerika Reisveranstaltern und vom Auswärtigen Amt.

Südamerika steht kurz vor dem Höhepunkt der Corona-Infektionen

Ich bin weder Mediziner noch Epidemiologe. Ich verfolge jedoch die Entwicklung der Infektionen und die getroffenen Maßnahmen wie Quarantäne und Maskenpflicht sehr genau. Bis auf Brasilien haben alle Länder in Südamerika unmittelbar sehr strenge Maßnahmen gegen die Corona-Ausbreitung getroffen. Die Infektionen nehmen noch zu, steigen jedoch in einem recht moderaten Maße.

Nach Corona: Wann sind Reisen nach Südamerika wieder möglich?

Generell ist davon auszugehen, das sich der Tourismus in Südamerika recht schnell wieder erholen wird, sobald die Grenzen wieder offen sind und Flüge wieder stattfinden. Es gibt wenig Bettenburgen, All-Inclusive-Buffets sind kaum verbreitet und Strände wo Liege an Liege steht gibt es auch nicht. Social Distancing war in Urwald-Lodges schon vor Corona Teil vom Konzept, auch wenn es nicht so hieß.

Die typischen All-Inklusive-Resorts am Mittelmeer werden Corona ganz sicher wesentlich nachhaltiger spüren, als exklusive Fernreiseziele.

Damit man wieder nach Südamerika reisen darf, müssen wenige, aber sehr wichtige Dinge erfolgen:

  • die Grenzen müssen wieder für Ausländer geöffnet werden
  • Airlines müssen wieder Flüge nach Südamerika anbieten
  • Quarantäne bei Einreise muss abgeschafft werden (Einem Urlauber hilft es nicht, wenn er vor der Rundreise erst 14 Tage im Hotel bleiben muss. Bei einem Familienbesuch hingegen ist Quarantäne möglich.)
  • Hotels und Sehenswürdigkeiten müssen wieder öffnen
  • Inlandstransporte müssen wieder erlaubt werden

In dem Moment, wo die Grenzen wieder offen sind und Airlines wieder Flüge nach Südamerika anbieten, sind Reisen theoretisch wieder möglich. Wenn dann jedoch noch Transportverbote zwischen den einzelnen Distrikten bestehen, machen touristische Reisen keinen Sinn. Doch das wird die Zeit zeigen.

Wann sind Reisen nach Argentinien wieder möglich?

Corona in Argentinien – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: bis auf weiteres geschlossen
  • Flüge nach Europa: bis auf weiteres eingestellt
  • Ausgangsperre: landesweit, wichtige Besorgungen sind zulässig

Argentinien ist aktuell das große Sorgenkind in Südamerika. Die Regierung ist sehr forsch vorgeprescht und hat den Verkauf von Flugtickets bis 01. September 2020 verboten. Die Grenzen sind für Ausländer bis auf weiteres geschlossen.

Blick über die Ruta 52 auf die Salinas Grandes
Blick über die Ruta 52 auf die Salinas Grandes

Auch für argentinische Staatsbürger herrschen sehr strenge Regeln. Seit Mitte März gilt in Argentinien eine landesweite Ausgangssperre, die nur aus wichtigem Grund (Einkäufe, Gang zur Apotheke etc.) unterbrochen werden darf. Eine Ausnahmegenehmigung (CUHC) muss online beantragt werden. Wer die Ausgangssperre ohne triftigen Grund bricht, riskiert eine Festnahme und eine hohe Geldstrafe.

Die Corona Infektionen entwickeln sich in Argentinien glücklicherweise nicht exponentiell, sondern aktuell linear. Leider flacht sich die Kurve jedoch bisher auch nicht ab.

Corona-Entwicklung in Argentinien

Wann sind Reisen nach Bolivien wieder möglich?

Corona in Bolivien – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: für Ausländer offen, 14-täge Quarantäne bei Einreise
  • Flüge nach Europa: bis 01.09.2020 ausgesetzt
  • Ausgangsperre: landesweit, wichtige Besorgungen sind zulässig

Bolivien hat aktuell recht niedrige Infektionszahlen, die sich jedoch sehr schnell entwickeln. Auf Grund des schwachen Gesundheitssystems muss man jedoch davon ausgehen, das die Dunkelziffer sehr hoch ist. Die indigene Bevölkerung, in Bolivien jeder zweite Einwohner, wurde bei der Bekämpfung der Pandemie in weiten Teilen vergessen.

Bis vorerst 30. April 2020 gilt in Bolivien eine landesweite Ausgangssperre, die nur aus wichtigem Grund (Einkäufe, Apotheke etc.) unterbrochen werden darf. Es darf nur eine Person pro Haushalt an einem Tag der Woche, abhängig von der letzten Nummer des Ausweisdokuments, das Haus verlassen:

  • montags die Personen mit den Endziffern 1 und 2
  • dienstags 3 und 4
  • mittwochs 5 und 6
  • donnerstags 7 und 8
  • freitags 9 und 0.

Am Wochenende (Samstag und Sonntag) darf mit Ausnahme von Notfällen niemand das Haus verlassen. Wer die Ausgangssperre ohne triftigen Grund bricht, riskiert eine Festnahme und eine hohe Geldstrafe.

Jüngst hat Bolivien jedoch eine Lockerung der Quarantäne angekündigt. Interimspräsidentin Jeanine Áñez: „Von 11. Mai an werden wir in eine neue Form der Quarantäne übergehen.“ Die „dynamische Quarantäne“ bedeute, dass es je nach Entwicklung der Covid-19-Pandemie in verschiedenen Landesteilen verschiedene Vorgaben geben wird.

Corona-Entwicklung in Bolivien

Wann sind Reisen nach Brasilien wieder möglich?

Corona in Brasilien – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: für Ausländer geschlossen, Transit am Flughafen ist möglich
  • Flüge nach Europa: reduzierte, aber regelmäßige Flüge
  • Ausgangsperre: bisher ist keine Ausgangssperre verhängt

Brasilien ist ein gutes Beispiel für den Unterschied zwischen möglichen Reisen und sinnvollen Reisen. Es gibt noch kommerzielle Flüge von Europa nach Brasilien, auch innerbrasilianische Flüge werden durchgeführt. Es handelt sich dabei zwar um einen Notflugplan, der funktioniert jedoch ziemlich zuverlässig.

endloser Strand an der Atlantikküste
endloser Strand an der Atlantikküste

Brasilianer und Ausländer mit brasilianischem Aufenthaltstitel dürfen problemlos einreisen. Eine Reise nach Brasilien ist also absolut möglich. Auf Grund des miserablen Krisenmanagementes von Präsident Bolsonaro explodieren jedoch die Corona Infektionen in Brasilien. Das Gesundheitssystem ist am Limit und das öffentliche Leben existiert praktisch nicht mehr. Eine Reise ist also aktuell definitiv nicht sinnvoll.

Rios Gangs verhängen Ausgangssperre im Kampf gegen das Coronavirus

Wie besorgt Rio de Janeiros Drogenbanden über die Ausbreitung des Coronavirus in den Favelas sind, zeigt sich diese Tage: Im Armenviertel «Cidade de Deus» (CDD) verhängte das berüchtigte «Comando Vermelho» unverzüglich eine Ausgangssperre, nachdem am Wochenende eine erste Ansteckung bestätigt worden war. Wer sich nach 20 Uhr noch auf der Strasse herumtreibe, bekomme eine Lektion erteilt, warnt eine verfremdete Stimme die Nachbarschaft in einer Whatsapp-Sprachnachricht. Quelle

Auf Grund der aktuellen Entwicklung und der schlechten politischen Führung ist davon auszugehen, das Reisen nach Brasilien noch einige Monate deutlich eingeschränkt sein werden.

Corona-Entwicklung in Brasilien

Wann sind Reisen nach Chile wieder möglich?

Corona in Chile – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: für Ausländer bis auf weiteres geschlossen
  • Flüge nach Europa: bis auf weiteres eingestellt
  • Ausgangsperre: nächtliche Ausgangssperre

Chile hat sehr schnell sehr strikte Maßnahmen gegen das Corona Virus erlassen. Sehr früh wurden die Grenzen für die Einreise von Ausländern ohne feste Aufenthaltserlaubnis geschlossen. Für alle Einreisenden gilt eine 14-tägige „häusliche Isolierung“, selbst wenn keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung vorliegen und kein Kontakt zu einem Infizierten bestanden hat. Seit Anfang April gibt es eine Maskenpflicht in den meisten öffentlichen Orten.

Sky Costanera - Blick über Santiago de Chile
Sky Costanera – Blick über Santiago de Chile

Die Auswirkungen dieser Maßnahmen sind seit Tagen deutlich zu sehen. Die Kurve der Neuinfektionen verläuft linear, die Zahl der genesenen Patienten steigt schnell an.

Ich gehe davon aus, das Reisen nach Chile verhältnismäßig schnell wieder möglich sein werden.

Corona-Entwicklung in Chile

Wann sind Reisen nach Costa Rica wieder möglich?

Corona in Costa Rica – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: für Ausländer bis 15. Mai 2020 geschlossen
  • Flüge nach Europa: sehr unregelmäßige Flüge existieren noch
  • Ausgangsperre: keine Ausgangssperre

Costa Rica ist ein absolutes Musterbeispiel, was die Eindämmung der Corona-Pandemie betrifft. Es gab erst eine kleine Handvoll Fälle im Land, da wurde schon rigoros durchgegriffen und Schulen und Geschäfte geschlossen. Zusätzlich gibt es Ausgangsbeschränkungen, abends darf man nicht mehr im Auto fahren.

Diese sehr schnellen Maßnahmen wirken sich ganz deutlich aus. Die Infektionskurve in Costa Rica ist flach, die Zahl der genesenen Patienten steigt stark an. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist überdurchschnittlich niedrig.

Strand von La Sirena im Corcovado Nationalpark
Strand von La Sirena im Corcovado Nationalpark

Die von Costa Rica verhängte Einreisesperre für Touristen wurde bis einschließlich 15. Mai verlängert. Es können in diesem Zeitraum nur Costa-Ricaner oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis/Residentes einreisen. Dies gilt für Einreisen auf dem Land-, See- und Luftweg.

Costa Rica verlängert die Einreisesperre regelmäßig, jedoch immer für eine sehr kurze Frist. Ich bin überzeugt, das Reisen nach Costa Rica sehr bald wieder möglich sein werden. Bis auf gelegentliche Maskenpflicht werden die Urlauber kaum Einschränkungen spüren.

Corona-Entwicklung in Costa Rica

Wann sind Reisen nach Ecuador wieder möglich?

Corona in Ecuador – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: für Ausländer bis auf weiteres geschlossen
  • Flüge nach Europa: bis 31. Mai 2020 eingestellt
  • Ausgangsperre: Ausgangssperre, dringende Besorgungen sind in engen Zeitfenstern zulässig

Ecuador ist ein Ausreißer, wenn man es mit den anderen Ländern in Südamerika vergleicht. Auch die Betrachtung mit der ganzen Welt und den Vermutungen der Virologen werfen auf den ersten Blick mehr Fragen als Antworten auf.

  • Ecuador hat sehr viele Corona-Fälle, jedoch kaum genesene oder verstorbene Patienten
  • die Kurve springt massiv
  • die Temperatur in Ecuador liegt um 30 Grad (was die Infektionen eigentlich etwas reduzieren sollte)
  • die Bevölkerung ist durchschnittlich sehr jung
Die Quilotoa Lagune in Ecuador
Die Quilotoa Lagune in Ecuador

Ich vermute, das die Zahlen in Ecuador schlicht völlig falsch sind, da das Gesundheitssystem überlastet ist. Verstorbene Patienten werden im Nachhinein nicht mehr getestet, gesundete Patienten lassen sich nicht mehr testen.

Um die von COVID-19 zu bremsen, gilt in Ecuador seit Mitte März 2020 eine weitgehende Ausgangssperre für nicht essentielle Angelegenheiten (Einkäufe von Lebensmitteln, Arztbesuche etc. sind ausgenommen). Von 14 bis 5 Uhr gilt eine absolute Ausgangssperre in ganz Ecuador. Internationale Flüge und Inlandflüge wurden bis 31.05.20 eingestellt, genau wie der Busverkehr über Land und weitgehend auch der Öffentliche Nahverkehr.

Ich gehe davon aus, das die Infektionszahlen demnächst korrigiert werden. Reisen nach Ecuador dürften mittelfristig wieder ganz problemlos möglich sein.

Corona-Entwicklung in Ecuador

Wann sind Reisen nach Kolumbien wieder möglich?

Corona in Kolumbien – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: für Ausländer bis 31. Mai 2020 geschlossen
  • Flüge nach Europa: bis 31. Mai 2020 eingestellt
  • Ausgangsperre: Ausgangssperre bis 11. Mai 2020, dringende Besorgungen sind in engen Zeitfenstern zulässig

Kolumbien verzeichnet momentan eine sehr dynamische Entwicklung der Corona Infektionen. Wobei man an der Infektionsgeschwindigkeit gut sehen kann, das die getroffenen Maßnahmen helfen. Die Kurve steigt zwar schnell an, jedoch nicht zu steil.

Cartagena de Indias
Cartagena de Indias

Die Einreise mit internationalen Flügen nach Kolumbien ist seit dem 23. März bis vorerst 30. Mai 2020 grundsätzlich ausgesetzt. Die Ausreise aus Kolumbien nach Europa ist nur noch mit vereinzelt stattfinden kommerziellen oder humanitären Flügen möglich. Die Bewegungsfreiheit in Kolumbien ist stark eingeschränkt. Die am 24. März 2020 verhängte Ausgangssperre wurde vorerst bis zum 11. Mai 2020 verlängert.

Corona-Entwicklung in Kolumbien

Wann sind Reisen nach Panama wieder möglich?

Corona in Panama – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: für Ausländer bis 22. Mai 2020 geschlossen
  • Flüge nach Europa: bis 22. Mai 2020 eingestellt
  • Ausgangsperre: Ausgangssperre, dringende Besorgungen sind in engen Zeitfenstern zulässig

Panama hat, sofern man das mit heutigem Wissensstand sagen kann, Corona recht gut im Griff. Auch hier wurde sehr früh der Ausnahmezustand verhängt und der internationale, kommerzielle Flugverkehr zunächst bis zum 22. Mai 2020 vollständig eingestellt. Seit April gibt es zusätzlich sehr strenge Ausgangsregeln: Frauen und Männer dürfen nur noch an getrennten Tagen für bis zu zwei Stunden Lebensmittel- bzw. Medikamentenkäufe tätigen, Frauen am Montag, Mittwoch und Freitag, Männer am Dienstag, Donnerstag und Samstag. Sonntag ist Ausgangssperre für jedermann.

Blick vom Cerro Ancon auf Panamas Altstadt Casco Viejo
Blick vom Cerro Ancon auf Panamas Altstadt Casco Viejo

Die Bemühungen zeigen Wirkung, die Infektionskurve verläuft linear und dazu ziemlich flach. Individualreisende dürfen vermutlich bald wieder nach Panama einreisen. Als Ziel für Kreuzfahrten wird Panama vermutlich jedoch noch länger gesperrt bleiben.

Corona-Entwicklung in Panama

Wann sind Reisen nach Peru wieder möglich?

Corona in Peru – kurze Reiseinfos:

  • Grenzen: vollständig geschlossen
  • Flüge nach Europa: bis auf weiteres eingestellt
  • Ausgangsperre: nächtliche  Ausgangssperre

Peru hat ganz vergleichbare Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie getroffen, wie die meisten anderen Länder in Südamerika auch. Bereits Mitte Märze wurde der Ausnahmezustand verhängt und eine umfassende soziale Isolation eingeführt. Sowohl Peruaner als auch die letzten Ausländer dürfen Ihre Unterkünfte nur verlassen, wenn sie dringende Besorgungen machen müssen. Außerhalb der Wohnung muss eine Maske getragen werden.

Blick auf den Gocta-Wasserfall in Peru
Blick auf den Gocta-Wasserfall in Peru

Alle Landesgrenzen sind vollständig geschlossen. Sowohl die Einreise nach Peru wie aus die Ausreise aus Peru sind aktuell nicht möglich.

Corona-Entwicklung in Peru

Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close