Home » Länder » Kolumbien » Hazienda San Alberto – Eine Premium Kaffee-Tour in Kolumbien

Hazienda San Alberto – Eine Premium Kaffee-Tour in Kolumbien

Wer durch Kolumbien reist, der ist mit Sicherheit auch einige Tage im Kaffee-Dreieck, der Zona Cafetera unterwegs. Das Gebiet erstreckt sich über die Departamentos Caldas, Risaralda und Quindio und hat den Namen daher, weil hier einerseits ein Großteil des kolumbianischen Kaffees angebaut wird und andererseits praktisch jeder direkt oder indirekt vom Kaffee lebt. Die Teilnahme an einer Kaffee-Tour auf einer Hacienda ist hier das absolute Muss. Immerhin ist Kaffee noch vor Bier das beliebteste Getränk in Deutschland.

Ich habe die Tour auf der Hacienda San Alberto gemacht, einer Hacienda die seit über 40 Jahren vielfach preisgekrönten Premium-Kaffee produziert. Die Hacienda liegt im Süden Quindíos, nur 35km von Armenia entfernt, etwas oberhalb vom malerischen Dörfchens Buenavista (Hier ist der Name Programm!)

Kaffeeplantagen in Kolumbien

Kaffeeplantagen in Kolumbien

Einige Fakten zum Kaffee aus Kolumbien

Kolumbien ist der viertgrößte Kaffeeproduzent weltweit, im kolumbianischen Außenhandel spielt Kaffee jedoch nur eine untergeordnete Rolle.

  • 100% Arabica-Bohnen
  • in 21 Departamentos wird Kaffee angebaut
  • 560.000 Familien Leben von der Kaffeeproduktion
  • Export 2012: 464.640 Tonnen
  • Haupternte: September bis Dezember
  • vergleichsweise säurebetont
In Kolumbien werden die Kaffeebohnen in drei verschiedenen Qualitäten unterteilt. Supremo und Excelso werden als ganze Bohnen verkauft, UGC (Usually good Quality) landet eher im eigenen Verbrauch.

reife Kaffeekirschen

reife Kaffeekirschen

Das Besondere an der Hacienda San Alberto

Die Hacienda San Alberto liegt nicht nur in einer der malerischsten Regionen der Kaffee-Zone, sondern produziert zusätzlich einen der exklusivsten Kaffees in Kolumbien.

  • Höhe: 1500 – 1800 über Meeresspiegel
  • ganzjährig 16-25 Grad
  • höchste Qualität durch 5-fache Sortierung
  • UTZ-Zertifikat
  • Rainforest Alliance Certified
  • zahlreiche Auszeichnungen weltweit
alter Willys-Jeep in der Kaffeezone

alter Willys-Jeep in der Kaffeezone

Die Kaffeplantagen & -produktion bei San Alberto

Doch nun genug der allgemeinen Worte und rein in die Kaffee-Tour. Nach einer kurzen Begrüßung geht es bei San Alberto zunächst mit den typischen, uralten Willys-Jeeps (die oftmals von Toyota sind) in die Kaffee-Plantagen. Auch wenn man außerhalb der Haupterntezeit kommt, es sind fast immer Kirschen an den Sträuchern und auch die Aufzucht und die Verarbeitung kann zu jederzeit präsentiert werden.

Nach 9-12 Monaten hat Kaffee die erste Blüteperiode, nach drei Jahren erreichen Kaffeepflanzen die höchste Produktion.

reife und unreife Kaffee-Kirschen am Strauch

reife und unreife Kaffee-Kirschen am Strauch

Kaffee hat die Eigenschaft, das an den Sträuchern zur Erntezeit immer reife und unreife Kaffeekirschen gleichzeitig wachsen. Eine maschinelle Ernte ist daher völlig ausgeschlossen, unzählige recolectores erledigen diese Aufgabe. Hier beginnt der erste der erwähnten fünf Sortierschritte von San Alberto, es werden wirklich nur reife Kaffeekirschen geerntet.

Verarbeitung des Kaffees bei San Alberto

Nachdem wir etwa zwei Stunden in der Plantage verbracht haben, ging es zurück in die Hacienda um die verschiedenen Schritte der Kaffeeproduktion zu erlernen.

Kaffeekirschen müssen nach der Ernte möglichst zeitnah weiterverarbeitet werden. In der Waschanlage werden überreife Kirschen (schwimmen oben) aussortiert, alle weiteren werden vollautomatisch vom Fruchtfleisch getrennt. Anschließend werden die Bohnen in der Sonne getrocknet und regelmäßig gewendet. Der letzte Schritt ist das Rösten, anschließend sehen die Bohnen dann auch so aus, wie wir sie kennen.

Die 5-fache Sortierung bei San Alberto

Bei allen Verarbeitungsschritten wird bei San Alberto mit außerordentlich großer Sorgfalt auf die passende Qualität geachtet. Hier nochmal die fünf Schritte:

  1. Ernte: nur die reifsten Kirschen werden geerntet
  2. Vorsortierung: grüne, überreife und defekte Kirschen werden aussortiert
  3. Waschung: nachdem die Kirschen gewaschen und geschält wurden wird sichergestellt, das nur heile Bohnen trocknen
  4. Trocknung: die Bohnen werden nach Farbe, Größe und Gewicht sortiert
  5. Röstung: die gerösteten Bohnen werden verkostet um eine gleichbleibende Qualität zu garantieren.
Hacienda San Alberto

Hacienda San Alberto

Verkostung / Kaffee-Seminar bei San Alberto

Zum Abschluss des hochspannenden Tages bei San Alberto gibt es ein Kaffeeseminar, bei dem Besucher mit verschiedenen Aroma-Proben und unterschiedlich stark gerösteten Bohnen die verschiedenen Geschmacks-Nuancen erlernen können. Dabei wird sowohl zwischen Geschmack und Geruch, als auch zwischen gut und schlecht unterschieden. Ob ein Aroma gut oder schlecht für den Kaffe ist, hängt nicht vom Aroma selbst ab, sondern von der Intensität und dem Zusammenspiel.

Zum Abschluss des Seminars bekommen alle Teilnehmer noch ein Zertifikat und können eine Tasse vom professionell aufgebrühten Kaffee probieren. Professionell bedeutet, das sowohl das Wasser als auch das Kaffeemehl abgewogen werden und das Wasser nicht gekocht, sondern mit einem Thermometer erhitzt wird.

 

Kaffeeverkostung auf der Terrasse von San Alberto

Kaffeeverkostung auf der Terrasse von San Alberto

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder sind markiert *

*