Home » Länder » Argentinien » Yerba Mate Tee – typisch für Argentinien | Tipps zur Zubereitung

Yerba Mate Tee – typisch für Argentinien | Tipps zur Zubereitung

Mate Tee (oder auch nur Mate, yerba oder yerba mate) ist das typische Getränk aus Argentinien und Uruguay, Paraguay und Süd-Brasilien. Die Trend-Brause Club-Mate hat es geschafft, das Mate Tee in den vergangenen Jahren auch in Deutschland eine gewisse Bekanntheit erlangt hat und man mittlerweile sogar Teebeutel kaufen kann. Weder die Brause noch die Teebeutel haben jedoch sonderlich viel mit dem Original aus Südamerika zu tun. Botanisch handelt es sich übrigens um die getrockneten und geriebenen Blätter der Stechpalme llex paraguarensis, die ersten Konsumenten waren die Guaraní Indianer in Paraguay.

Mate Tee von Taragüi, zwei Kalebassen mit Bombilla

Mate Tee von Taragüi, zwei Kalebassen mit Bombilla

Mate Tee trinken in Südamerika ist nicht mit dem Konsum von Tee in Deutschland vergleichbar. Es ist Lebensgefühl, Tradition, ein Ritual und gesellschaftliches Ereignis. Man trinkt den Tee quasi ununterbrochen (6-8kg „Pulver“ pro Person und Jahr), Thermoskannen und Spender für heißes Wasser sind allgegenwärtig. Dazu kommt, das man den Tee nicht alleine trinkt, wenn möglich wird immer geteilt.

Die richtige Zubereitung von Mate Tee

Bei der Zubereitung von Mate muss man einige Grundregeln befolgen, eine Wissenschaft ist es jedoch nicht. Wobei es auch eigentlich kein richtig oder falsch gibt, heiß oder kalt, mit Zucker / Stevia oder ohne – alles ist möglich. Trinkt man Mate kalt, was überwiegend in Paraguay gemacht wird, nennt sich das Getränk Tereré.

Mate Kalebasse - 1 x aus Glas, 2 x aus getrockneten Kürbissen

Mate Kalebasse – 1 x aus Glas, 2 x aus getrockneten Kürbissen

Mate Tee Anleitung – erster Aufguss:

  1. Die Kalebasse wird zu ca. 2/3 – 3/4 mit Tee gefüllt
  2. Die Kalebasse wird abgedeckt, umgedreht und geschüttelt um grobe und feine Tee-Partikel zu trennen
  3. Die Kalebasse wird langsam senkrecht gedreht, so das der Tee schräg gefüllt bleibt
  4. in den leeren Bereich der Kalebasse führt man die Bombilla ein
  5. Entlang der Bombilla füllt man vorsichtig heißes Wasser (ca. 75 Grad) ein, Teile vom Tee dürfen trocken bleiben
  6. der Gastgeber bekommt den ersten, bittersten Schluckspuckt ihn aber gerne weg

Mate Tee Anleitung – die weiteren Aufgüsse:

  1. Ist die Kalebasse leer, wird entlang der Bombilla vorsichtig Wasser nachgeschenkt
  2. Es wird nicht gerührt
  3. pur oder mit Zucker ist Geschmackssache
  4. Ist der Tee vollständig ausgewaschen (lavado, dauert ca. 15-20 Aufgüsse), wird ein neuer Aufguss angesetzt

Mate Zubehör: Kalebassen und Bombillas

Elementar wichtig ist das richtige Zubehör für eine „Mate-Zeremonie“: Kalebasse und Bombilla. Die klassische Kalebasse ist ein ausgehöhlter, getrockneter Kürbis – oftmals mit Silberbeschlägen verziert (obiges Bild rechts & links). Häufig findet man auch Modelle aus Glas (obiges Bild in der Mitte), die sind hygienischer. Für unterwegs findet man auch Becher mit Deckel. Die billigsten Modelle kosten wenige Dollars, nach oben gibt es keine Grenze.

Die Bombilla ist im Prinzip ein Strohalm mit Sieb, damit der Tee in der Kalebasse bleibt. Manche Modelle sind schlichter, mancher reich verziert. Teilweise ist das Sieb wie eine Feder geformt, manche bestehen aus Bohrungen – funktionieren tun sie alle.

Verschiedene Mate-Bombillas

Verschiedene Mate-Bombillas

Wie schmeckt Mate Tee?

Die Frage nach dem Mate-Geschmack lässt sich nur schwer beantworten. Der pure Mate Tee hat einen sehr eigenen Geschmack, bitter, grasig, grün könnte man ihn wohl beschreiben. Allerdings schmeckt jeder Aufguss wieder etwas anders. Dazu gibt es Mate-Mischungen die mit Kräutern oder Früchten versetzt werden, und daher wiederum völlig anders schmecken. Man kann es sich wie Schwarztee vorstellen, den gibt es ebenso pur oder auch aromatisiert.

Wissenschaftliche Meinungen zu Yerba Mate

Immer mal wieder liest man, das Yerba Mate sehr gesund sein soll, belebend und anregend ist oder das Hungergefühl reduziert und somit ein Schlankmacher ist. Wissenschaftlich erweisen ist, das Yerba Mate reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Demgegenüber stehen Vermutungen der WHO das der Teekonsum Krebs verursachen könnte und das die Pflanze häufig mit Pestiziden verseucht ist. Ich bin kein Wissenschaftler und kann das nicht beurteilen. Wie so oft gilt auch hier vermutlich: Die Menge macht das Gift (und ggf die Trinktemperatur).

Wo kann man Mate Tee kaufen?

Neugierig geworden? Lust auf Mate bekommen? Wo gibt es den Tee nur? Wenn man in Argentinien im Supermarkt steht, kann man Yerba Mate gar nicht verfehlen. Es gibt unzählige Hersteller, Sorten und Packungsgrößen – vergleichbar mit Spülmaschinen-Tabs in Deutschland. Doch auch in Deutschland kann man mittlerweile problemlos Yerba Mate kaufen, dem Internet sei Dank. Es gibt sowohl spezialisierte Online-Shops, als auch den bekannten Buchhändler, der mittlerweile alles im Sortiment hat. Zusätzlich dringen bereits die ersten Hersteller aus Südamerika aus den deutschen Markt.

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder sind markiert *

*