Allgemein

Urlaub in Innsbruck und Umgebung – Perfekt für Sommer und Winter

Inmitten der Nordtiroler Alpen findet ihr die Ferienregion Innsbruck und Umgebung mit ihrer gleichnamigen Hauptstadt Innsbruck. Besondere Höhepunkte in dieser Schatzkammer der Alpen sind die Bergisel-Schanze am Stadtrand, das “Goldene Dachl” in der Altstadt, sowie das Panorama der umliegenden Bergwelt. Ich gebe euch hier nur einen kurzen Überblick, die Region ist für einen einzelnen betrag einfach viel zu vielfältig. Wenn ich euch neugierig gemacht habe, dann könnt ihr alle Möglichkeiten direkt auf Innsbruck.info entdecken.

Innsbruck ist bei Touristen aus aller Welt ein beliebtes Urlaubsziel. Die umfangreichen Sportmöglichkeiten, die wunderschöne Lage inmitten der Tiroler Berge und die Bauten aus der Zeit Kaiser Maximilians machen die Stadt ganz besonders attraktiv. Etablierte Veranstaltungen, wie die Ambraser Schlosskonzerte, die Festwochen der Alten Musik und  der Tanzsommer zählen zu den kulturellen Highlights.

Die Geschichte von Innsbruck

Durch eine Marktgründung 1165 von den Grafen aus Andechs wurde die Stadt an der Innbrücke, die „Bruggn am Inn“, aus der gegründet gehoben. Aufgrund der perfekten Lage im Innsbrucker Becken (hier treffen sich quasi alle wichtigen Verkehrswege) wuchsen die wirtschaftliche Bedeutung und auch die Bevölkerung rasch. Heute wohnen in Innsbruck über 300.00 Menschen. Die Universität und blühende Industrie ziehen viele junge Menschen an, die ihren Ideenreichtum auch in die Kulturgestaltung mit einbringen.

Urlaub in Innsbruck und Umgebung

Innsbruck und Umgebung sind prädestiniert für aktiven Urlaub. Im Sommer habt ihr unzählige Möglichkeiten zum Wandern, Klettern und Biken. Im Winter steht dann ganz klar die Skipiste im Vordergrund. Nicht umsonst fanden hier bereits zwei mal die olympischen Winterspiele statt. Wenn euch Kultur mehr interessiert, dann seid ihr hier auch bestens aufgehoben.

Biken, Klettern und Wandern im Sommer

Innsbruck hat auch im Sommer viel zu bieten: So könnt Ihr mit dem Fahrrad ganz gemütlich am Ufer vom Inn entlang radeln und die Umgebung des Inntals entdecken. Wenn Ihr etwas mehr Anstrengung sucht, dann seid ihr mit dem Mountainbike in den umgebenden Bergen gut aufgehoben. 115 km Mountainbike-Strecken sind in der Region beschildert, ein Highlight ist der Bikepark Innsbruck mit zahlreichen Trails in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden.

Biken bei Innsbruck
Biken bei Innsbruck

Zahlreiche Wanderwege, von einfach bis anspruchsvoll findet ihr ebenfalls in der direkten Umgebung von Innsbruck. Wenn ihr es noch sportlicher mögt, dann könnt ich euch auf Klettersteigen austoben.

Ihr klettert oder bouldert? Auch dann seid ihr in Innsbruck und Umgebung genau richtig. Hier ist zum Beispiel der Kaiser Max-Klettersteig an der Martinswand in der Marktgemeinde Zirl eine hervorragende Empfehlung. Auch das Klettergebiet der nahe gelegenen Ehnbachklamm bietet ein atemberaubendes Naturerlebnis. Rund um das Mieminger Plateau warten rund 500 Kletterrouten mit zahllosen Klettersteigen auf euch.

Ski und Snowboard im Winter

Die Olympia SkiWorld Innsbruck mit vielen kleinen, familienfreundlichen Skiorten schlägt andere Skigebiete um Längen. Was in Innsbruck in Sachen Skifahren los ist, reicht an anderer Stelle für mehrere Skigebiete. Kein Wunder, dass viele Profisportler ihren Wohnsitz nach Innsbruck verlegen nur des Skifahrens wegen. Es gibt in Innsbruck und Umgebung mehr als 300 Abfahrtskilometer, das größte Gletscher-Skigebiet Österreichs, erstklassige Snowparks, modernste Liftanlagen und weit über 100 Kilometer gespurte Loipen. Die gesamte Skiregion liegt inmitten einer Bilderbuchlandschaft mit Berggipfeln weit über 2.000 m Höhe, herrlichen Tälern und der Kulturmetropole Innsbruck.

Innsbruck ist ein Mekka für Wintersportler
Innsbruck ist ein Mekka für Wintersportler

Innsbruck ist die Kulturhauptstadt Tirols

Solltet ihr hingegen mehr auf Geschichte und Kultur stehen, dann ist die Altstadt von Innsbruck perfekt für euch. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist das Goldene Dachl in der historischen Altstadt, ein prunkvoller Erker im gotischen Stil. Der Burggraben aus dem Mitelalter beherbergt heute unter anderem das Tiroler Volkskunstmuseum.

Wechselnde Sonderausstellungen beleben die Kaiserliche Hofburg mit der Hofkirche immer wieder aufs Neue. Sehenswert ist auch die barocke Maria-Theresien-Straße mit ihrer Triumphpforte. Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, Messen, Theater und Museen runden das kulturelle Angebot Innsbrucks ab. Das Zeughaus gilt als das Museum der Tiroler Kulturgeschichte.

Das Goldene Dachl in Innsbruck
Das Goldene Dachl in Innsbruck

Anreise ab Deutschland nach Innsbruck und Umgebung

Innsbruck könnt ihr ab Deutschland ganz problemlos erreichen. Die Berge um Innsbruck eignen sich sowohl im Sommer wie auch im Winters jederzeit für einen Kurzurlaub. Wohnt ihr im Süden ist sogar ein Kurztrip mit nur einer Übernachtung möglich, kommt ihr hingegen aus Hamburg und Umgebung solltet ihr mindestens zwei Übernachtungen ins Auge fassen. Sonst lauft ihr Gefahr, das der Urlaub nicht so richtig entspannend wird.

Mit dem Auto nach Innsbruck

Wenn ihr mit dem eigenen Auto nach Innsbruck anreisen wollt, erreicht ihr die Stadt problemlos über ein gut angebundenes Straßennetz und eine hervorragende Anbindung an den Rest vom Land. Mit dem Auto seid Ihr außerdem äußerst flexibel und könnt die umliegenden Gegenden entdecken. Ab Köln dauert die Anfahrt ca. 7 Stunden, ab München sind es sogar nur  etwa zwei Stunden.

Mit der Bahn nach Innsbruck

Ih wollt möglichst bequem und stressfrei in die abwechslungsreiche Stadt am Inn gelangen? Aus Deutschland kann man ganz problemlos mit der Bahn nach Tirol fahren. Von den Hauptbahnhöfen in vielen Großstädten habt ihr die Möglichkeit, nach Innsbruck zu fahren. Während der Reisevorbereitung solltet ihr hierbei nach möglichen günstigen Angeboten schauen. Reguläre Bahntickets sind gerade bei kurzfristiger Buchung recht teuer, mit genügend Vorlauf wird es jedoch billiger. Die Gruppentickets der Deutschen Bahn sind auch am Wochenende sehr preiswert zu bekommen.

Mit dem Bus nach Innsbruck

Außerdem bringen euch Fernbusunternehmen, wie Flixbus, preiswert in das paradiesische Innsbruck. Da die Busse mit einem recht gemächlichem Tempo fahren und viele Stopps einlegen, dauert die Fahrt, besonders aus Norddeutschland leider sehr lange. Während einer Nachtfahrt könnt ihr dafür komfortabel schlafen.

Mit dem Flugzeug nach Innsbruck

Die letzte Möglichkeit ist es, das ihr euch in den Flieger setzt. Ob das angesichts der aktuellen Klimadebatte und der zahllosen alternativen Möglichkeiten sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Da man jedoch weder Zeit noch Geld spart, würde ich die Option, so gerne ich auch fliege, nur im Notfall wählen.

Malerisch gelegen - der Flughafen von Innsbruck
Malerisch gelegen – der Flughafen von Innsbruck

Die beste Reisezeit für Innsbruck und Umgebung

Ein Besuch in Innsbruck lohnt sich im ganzen Jahr. Es ist jedoch nicht jede Urlaubsaktivität und jeder Ausflug in jeder Saison möglich. Der Sommer ist die klar beste Zeit zum Mountainbiken, Wandern und Schwimmen. Im Winter hingegen muss man natürlich auf die Skipiste. Festivals, Messen und Ausstellungen finden das ganze Jahr über statt, überwiegend jedoch in den warmen Sommermonaten.

Im Sommer

In den Sommermonaten könnt ihr vor besonders in den Monaten Juli und August mit durchschnittlichen 25 °C rechnen. Da diese Zeit jedoch auch sehr regenreich ist und es immer mal wieder zu kleinen oder größeren Schauern kommen kann, solltet ihr auch immer wetterfeste Kleidung dabei haben. Im September habt Ihr dagegen die Möglichkeit, einen schönen goldenen Herbst zu erleben. Deswegen ist das der beste Reisemonat für Sightseeing und Aktivurlaub.

Innsbruck und Umgebung im Winter

Im Winter erwarten euch in Innsbruck und den umliegenden Gemeinden verschneite Landschaften, die beste Bedingungen für einen unvergesslichen Skiurlaub liefern. Ehe der Sommer dann richtig Einzug hält, müsst ihr im Frühjahr jedoch immer wieder mit spontanen und unerwarteten Kälteeinbrüchen rechnen.

Wetter und Klima in Innsbruck und Umgebung

Auch in Innsbruck gibt es vier Jahreszeiten, zumindest theoretisch. Generell herrscht gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern. Doch: Die Übergangszeiten im Frühling und Herbst fallen oftmals sehr kurz aus oder entfallen ganz. Es herrschen also ideale Bedingungen also sowohl für Wintersport als auch zum Wandern, Biken und Schwimmen. Der wärmste Monat ist der Juli, doch auch da wird es selten wärmer als 24 Grad. der Winter hingegen erreicht seinen Höhepunkt im Januar, wobei die Temperaturen selten in den zweistelligen Minusbereich fallen.

Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Ein Kommentar

  1. Meine Frau und ich wollen im Sommer in die Innsbruck Umgebung fahren für unseren Urlaub. Ich wusste nicht das es über 115 km Mountainbike strecken in der Umgebung gibt. Wir sind begeisterte Mountainbiker und werden uns ein Hotel in der Nähe suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close