Allgemein

Die schönsten Orte in Griechenland: 11 Ziele, die Ihr sehen müsst

Griechenland ist voll von antiker Mythologie und gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Ihr mögt Archäologie & Geschichte, leckeres, mediterranes Essen und Lebensfreude? Ihr wollt am Strand entspannen und im warmen Mittelmeer schwimmen?  Dann solltet Ihr euch sich eine Reise in dieses faszinierende Land nicht entgehen lassen. Im Idealfall verbringt ihr dabei einige Tage auf dem Festland und einige Tage auf den traumhaft schönen Inseln.

Von pulsierenden Städten wie Athen bis hin zu entspannten Dörfern am Meer, Griechenland ist ein Mosaik aus verschiedenen Erfahrungen und Landschaften. Auf Grund der unglaublich reichhaltigen Geschichte wird Griechenland auch immer wieder als das „Größte Freilichtmuseum der Welt“ bezeichnet. Die griechischen Götter haben ihr Land perfekt gestaltet.

Wenn ihr einen Urlaub in Griechenland plant, fragt ihr euch sicher, welche Orte und Sehenswürdigkeiten in Italien ihr unbedingt gesehen müsst. Oder was die schönsten Orte sind, die man in Griechenland besuchen kann? Die Frage ist durchaus berechtigt. Griechenland ist einmalig vielfältig. Entweder habt ihr genügend Zeit, oder ihr müsst eine Auswahl treffen. Bei letzterem hilft euch dieser Blogbeitrag über Griechenland sicher weiter. Wobei meine Übersicht natürlich vollständig unvollständig ist. Ich freue mich jedoch über eure Kommentare.

Urlaub trotz Corona ab 15. Mai wieder möglich

Vom 15. Mai an will Athen das Land vollständig für den Tourismus öffnen. Alle Menschen werden dann wieder frei reisen können. Touristen werden in Griechenland bereits jetzt empfangen, allerdings dürfen sie sich nach der Einreise nur zu ihrem Zielort begeben und nicht tagelang umherreisen. Zudem müssen sie bei der Einreise einen aktuellen, negativen PCR-Test oder eine abgeschlossene Impfung vorweisen. Eine Quarantänepflicht besteht für die meisten Länder nicht mehr. Reist also jetzt in letzter Minute mit Voyage Privé nach Griechenland.

1. moderne Vibes und alte Mythologie in Athen

Nach den Olympischen Spielen 2004 hat Athen der Welt seine jazzige Seite gezeigt und ist einer der schönsten Orte in Griechenland. Jetzt ist die antike Stadt Athen an ihren modernen U-Bahnen, makellosen Straßen, gepflegten Parks, bemerkenswerten Autobahnen und extrem warmen Menschen zu erkennen. Der außergewöhnliche Schmelztiegel der Mythologie und Moderne ist eine Stadt mit atemberaubender moderner Architektur und beeindruckenden historischen Denkmälern. Von den Säulen der Akropolis bis zum Zeustempel gibt es viele Sehenswürdigkeiten in Athen, Griechenland.

Athen und die Akropolis
Athen und die Akropolis

2. Die Klöster von Meteora

Die Klöster Meteora sind ganz einfach einer der beeindruckendsten Orte in Griechenland, wenn Ihr etwas völlig Einzigartiges sehen möchten. Nicht umsonst gehören die Klöster zum UNESCO-Weltkulturerbe. Meteora liegt hoch oben im Pindus-Gebirge und ist ein riesiger Komplex von Klöstern. Der Name Metéora leitet sich von meteorizo ab, was „in die Höhe heben“ bedeutet. Dieser Name beschreibt die Lage der Klöster, die auf hohen Sandsteinfelsen gebaut wurden und bei dunstiger Luft manchmal zu schweben scheinen. Von ursprünglich über 20 verschiedenen Klöstern existieren heute noch sechs.

Meteora befindet sich in Zentralgriechenland, 5 Autostunden von Athen und 3 Stunden von Thessaloniki entfernt. Obwohl es weit von den beiden großen Städten entfernt ist, ist es immer noch einer der meistbesuchten Orte des Landes.

Klöster von Meteora
Klöster von Meteora

3. Die Schmugglerbucht von Zakynthos

Ein weißer Sandstrand und türkisblaues, glasklares Wasser, das ist für viele Inseln in Griechenland typisch und erstmal kein Alleinstellungsmerkmal. Was die Schmugglerbucht von Zakynthos jedoch so einzigartig macht, ist das alte und verrostete Schiffswrack, das hier eins von Schmugglern zurückgelassen wurde. Die Bucht ist von drei Seiten von hohen und steilen Felswänden umschlossen. Ihr erreicht Sie daher nur mit dem Boot.

Täglich kommen unzählige Touristen hierher. Vermutlich ist die Bucht einer der meistfotografierten Orte in Europa. Instagram ist voll mit wunderschönen Bildern.

Zakynthos - die berühmteste Bucht in Griechenland

4. (Das Orakel von ) Delphi

Ihr reist nach Griechenland und interessieren euch für die alte Geschichte? Dann solltet Ihr unbedingt die archäologische Stätte von Delphi besuchen. Sicherlich ist euch das Orakel von Delphi ein Begriff.

Im antiken Griechenland galt diese Stadt als Zentrum der Welt und war daher äußerst wichtig. Delphi ist heute in erster Linie berühmt dafür, der Ort zu sein, an dem das Orakel von Delphi (auch Pythia genannt) Appolos Anweisungen von den Göttern auf die Menschen übertrug. Über 6 Jahrhunderten prägten die Prophezeiungen der Pythia die griechische Geschichte: Bürger und Könige kamen aus dem ganzen Land, um Antworten auf ihre Fragen zu erhalten.

Das UNESCO-Weltkulturerbe Delphi steht auf dem Berg Parnass und verleiht den historischen Überresten eine atemberaubende natürliche Schönheit. Die Aussicht über das Tal und das Meer ist spektakulär! In der antiken Gegend könnt ihr den Apollontempel bewundern, in dem die Pythia die Orakel, das Theater und das Stadion lieferte, in dem die Pythic Games stattfanden.

5. Die Samaria-Schlucht auf Kreta

Auf der atemberaubenden Insel Kreta liegt die Samaria-Schlucht, die ein Muss für jeden Naturliebhaber in Griechenland ist: 16 Kilometer lang, stellenweise nur vier Meter breit. Wanderwege mit verschiedenen Längen und Schwierigkeiten sprechen jeden Besucher an.

Auch eine Wanderung durch die gesamte Länger der Schlucht ist möglich. Dann solltet ihr jedoch einen ganzen Tage einplanen. Denkt an genügend Wasser und Proviant.

6. Santorini und ihre weiß-blaue Architektur

Santorini ist ist neben Zakynthos vermutlich der instagramfähigste Ort in Griechenland. Die weißen Mauern, blauen Kuppeln, Meer und Himmel hat wohl jeder schonmal gesehen.

Santorini sieht genauso aus wie ein Märchenland, schmeichelhaft mit weiß getünchten Gebäuden, zufälligen angeordneten, aber niedlichen kleinen bunten Häusern, spiralförmigen Wegen, hoch aufragenden blauen Kuppeln und Abschnitten von azurblauem Wasser und ebenso azurblauem Himmel. Die Häuser und Hotels sind auf steile Klippen gebaut. Santorini ist definitiv einer der beliebtesten Orte in Griechenland.

Die phänomenale Schönheit mit ihren gemütlichen Häusern und kleinen Bistros ist legendär. Es gibt zig alte Klöster, Kirchen, Kathedralen, Denkmäler und Gebäude, die den Charakter des Ortes verstärken. Santorini ist ein Musst in Griechenland.

7. Lemnos – die unbekannte Insel

Lemnos liegt im Norden der Ägäis und ist eine weniger bekannte Insel, die etwas abseits der ausgetretenen Pfade liegt. Doch genau das macht die Insel zu einem der sehenswertesten Orte in Griechenland.

Die Legenden besagen, dass Hephaistos dort gelandet ist, als er von Zeus vom Olymp geworfen wurde. Die nahe gelegenen Vulkane haben in der Vergangenheit einige ziemlich coole Felsformationen hinterlassen.

Ihr habt jetzt Lust auf Griechenland bekommen? Hier erfahrt Ihr mehr über Griechenland.

Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"