Der Miradouro da Senhora do Monte in Lissabon

Blick über die Altstadt von Lissabon

Lohnt sich ein aufstieg auf den Aussichtspunkt Miradouro da Senhora do Monte in Lissabon? Ohne jede Diskussion: Ja! Lissabon erstreckt sich über sieben größere und zahlreiche kleinere Hügel. Daher gibt es in Lissabon eine ganze Reihe von unterschiedlichen Aussichtspunkten: die erwähnten Hügel, der Torre de Belem, das Castelao de São Jorge, einige Roof-Top Bars und Restaurants mit einem herrlichen Blick über die ...

weiterlesen »

Huawei E5330 3G mobiler WiFi-Hotspot

Huawei E5330 mobiler WiFi-Hotspot

Wer im Ausland (speziell außerhalb von Europa) unterwegs ist kennt das Problem: wenn man sein Smartphone nutzen möchte ist man auf öffentliche WLAN-Netze angewiesen. Im Hotel ist das fast nie ein Problem, Cafés, Bars und Restaurants rücken auf Nachfrage in aller Regel ebenfalls ein Passwort raus. Nutzt man hingegen den Datentarif des heimischen Anbieters, fressen einem die Roaming-Kosten buchstäblich die Haare ...

weiterlesen »

Highlights in Medellin: Dinge, die man hier unbedingt machen sollte

In der Comuna 2 in Medellin

Jetzt lehne ich mich einmal ganz weit aus dem Fenster und gebe ein paar Reisetipps für Medellin. Vor dem Hintergrund, das die Hauptstadt vom Department Antioquia ca. 2,5 Millionen Einwohner hat, sich rasend schnell weiterentwickelt, jeder Reisende und Urlauber andere Präferenzen hat und ich nur Kurz in Medellin war, kann dieser Übersicht nur unvollständig und auch eigentlich völlig falsch werden. Aber vielleicht ...

weiterlesen »

Medellin – es war einmal die gefährlichste Stadt der Welt

Seilbahn Metro Cable in Medellin

Gehen wir gedanklich 25 Jahre in der Geschichte von Medellin in die Vergangenheit, so ist „verruchter Moloch“ wohl noch die netteste Bezeichnung. Die damalige Hochburg vom Drogenboss Pablo Escobar war 1991 noch die Hauptstadt der Morde. In diesem Jahr wurden 6.500 Morde registriert, runtergerechnet sind das 381 Morde pro 100.000 Einwohnern, die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher gelegen haben. 2012 gab es ...

weiterlesen »

Zu Besuch bei Pablo Escobar im Edificio Monaco in Medellin

Das Edificio Monaco in Medellin, das Wohnhaus von Pablo Escobar

Wohl niemand hat die Geschichte von Kolumbien und ganz besonders auch von Medellin bis in die heutige Zeit so beeinflusst und geprägt wie der Drogenboss vom Medellin-Kartell, Pablo Escobar. Auch wenn seine Fans und Bewunderer ihn gerne mit einem Robin Hood vergleichen, der Schulen und Krankenhäuser gebaut und die Armen unterstützt hat, bleibt er doch in erster Linie einer der brutalsten ...

weiterlesen »

Guatapé & Piedra del Peñol | Ein Tagesausflug ab Medellin

Blick vom Piedra del Peñol über den Stausee bei Guatapé

Für die Einwohner der Metropole Medellin ist ein Ausflug in das beschauliche Städtchen Guatapé ein Wochenendausflug, der keiner besonderen Erwähnung bedarf. Außerhalb von Kolumbien hingegen sind sowohl Guatapé, als auch der markante Felsen El Peñón de Guatapé / La Piedra del Peñol und der riesige Stausee ziemlich unbekannt. Dabei ist letzterer so gewaltig das, die Paisas (Einwohner aus dem Department Antioquia) davon sprechen, „El ...

weiterlesen »

Tour durch die Comuna 13 in Medellin

Blick über die Rolltreppen der Comuna 13 in Medellin

Der Wandel der in den letzten Jahren Medellin und das dortige Viertel Comuna 13 erfasst hat, hat etwas von einem Wunder an sich. Durch Pablo Escobars früheres Rauschgiftimperium war Medellin lange Zeit eine der gefährlichsten Städte der Welt, in Medellin war die Comuna 13 selbst für Kolumbianer eine Art no-Go-Area. 2011 gab es nur in der Comuna 13 ca. 200 ...

weiterlesen »

Touren in der Sacha Urwald Lodge | Teil 2

Canopy Walk der Sacha Lodge

Eigentlich wollte ich einen Beitrag zur Sacha Lodge schreiben, nun sitze ich bereits am dritten Artikel. Nach der Anreise zur Sacha Lodge und den „kleinen“ Wanderungen und Touren in der Sacha Lodge gehts es diesmal um die „großen“ Ausflüge, wie den spektakulären Canopy Walk, den beeindruckenden Holzturm der an einem gewaltigen Kapok-Baum montiert ist, oder auch die Besichtigung des indigenen ...

weiterlesen »

Touren in der Sacha Urwald Lodge | Yasuni Nationalpark | Teil 1

Über die Pilchicoca-Lagune zur Sacha Lodge

Nach der abenteuerlichen Anreise in die Sacha Lodge wird den Gästen am Frühstückshaus der Lodge an der Pilchicoca-Lagune ein warmer Empfang bereitet.  Bei einem erfrischenden Getränk werden die Gäste in kleine Gruppen von 4-6 Personen aufgeteilt und einem festen Guide für die nächsten Tage zugeteilt. Unsere Gruppe bekam sogar zwei Guides, einen indigenen Quichua-Guide der (so war der Eindruck der ...

weiterlesen »

Anreise zur großartigen Sacha Lodge in Ecuador | Amazonas-Urwald

Die Sacha Lodge in Ecuador

Die Sacha Lodge ist eine der exklusivsten Urwald-Lodges in ganz Ecuador, wenn nicht gar in ganz Südamerika. Ich hatte das große Glück hier 4 Nächte verbringen und die sehr gelungene Kombination aus luxuriöser Unterkunft und Urwald-Abenteuer erleben zu dürfen. Das Abenteuer begann allerdings nicht erst in der Urwald Lodge, sondern bereits mit der Anreise zu selbiger. Ab Quito fliegt man in ...

weiterlesen »